BIO AUSTRIA: EU-Bio-Aktionsplan wichtiges Zeichen in Zeiten fossiler Rohstoff-Abhängigkeiten und Klimakrise


BIO AUSTRIA: EU-Bio-Aktionsplan wichtiges Zeichen in Zeiten fossiler Rohstoff-Abhängigkeiten und Klimakrise

04.05.2022, Wien - EU-Bio-Aktionsplan trägt notwendiger Ökologisierung der Landwirtschaft Rechnung und entspricht Konsumentenwunsch nach mehr Bio


Gestern wurde der Bericht des Europaparlaments zum EU-Bio-Aktionsplan im Plenum desselben mit wenigen Gegenstimmen angenommen. An sich ein Formalakt, der allerdings in Zeiten enormen Biodiversitäts-Rückgangs und Bedrohungen der Lebensmittelproduktion durch die Auswirkungen der Klimakrise sowie von Teuerungen in Folge von Abhängigkeiten von fossilen Rohstoffen besondere Aufmerksamkeit verdient. "Mit dem Ziel, die Bio-Landwirtschaft in der EU auf 25 Prozent der Fläche zu steigern, hat die Kommission der Notwendigkeit einer Ökologisierung der Landwirtschaft Rechnung getragen. Die Bio-Landwirtschaft ist das bedeutendste sofort zur Verfügung stehende Werkzeug um Klimawandel zu begrenzen und Biodiversität zu schützen. Kreislaufwirtschaft und flächengebundene Tierhaltung, damit weitgehend unabhängige Futtergrundlagen für die Tiere sowie Unabhängigkeit von fossilen Grundstoffen durch die Freiheit von Kunstdünger sind schlagkräftige Argumente für Bio", betont Gertraud Grabmann, Obfrau von BIO AUSTRIA.

„Mit dem Bio-Aktionsprogramm wurde ein umfassendes Paket zur Stärkung von Bio vorgelegt, das sowohl Anreize zur Produktions- als auch zur Absatzsteigerung von Bio-Lebensmitteln enthält. Dass der Ausbau von Bio nicht nur für Klima, Umwelt und Resilienz im Lebensmittelbereich gut ist, sondern auch dem KonsumentInnen-Wunsch entspricht, zeigen die massiv steigenden Umsätze", so Grabmann. So sind gemäß FiBL Schweiz (The World of Organic Agriculture, 2022) im Jahr 2020 die Bio- Lebensmittel- Umsätze in Europa um 15 Prozent in Europa verkauft worden als im Jahr davor. Das gilt auch für Österreich, wo seit 2016 die privaten Ausgaben für Bio-Lebensmittel gemäß Roll-AMA um über 65 Prozent gestiegen sind und der Gesamtumsatz im Jahr 2020 bei 2,4 Milliarden Euro lag.

Über BIO AUSTRIA:

BIO AUSTRIA ist das Netzwerk der österreichischen Biobäuerinnen und Biobauern. Als größter Bio- Verband in Europa repräsentiert BIO AUSTRIA die österreichische Bio-Landwirtschaft und vertritt die Interessen der Biobäuerinnen und Biobauern - mit 13.500 Mitgliedern und mehr als 430 Partnerunternehmen in der Wirtschaft. Nähere Informationen unter www.bio-austria.at


Medienkontakt:


BIO AUSTRIA
Markus Leithner, MSc.
Pressesprecher
+43 676 842 214 214
markus.leithner@bio-austria.at

ENDE Pressemeldung / Pressemitteilung BIO AUSTRIA: EU-Bio-Aktionsplan wichtiges Zeichen in Zeiten fossiler Rohstoff-Abhängigkeiten und Klimakrise




Newsletter abonnieren
Auf  diesem Link abonnieren Sie unseren Newsletter und sind stets aktuell informiert.


Eigene News publizieren
Haben Sie eine aktuelle Firmeninformation oder ein Angebot, dass Sie hier publizieren möchten?
Auf  diesem Link erfassen Sie die entsprechenden Informationen.

Aktuellenews.at

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­in­for­mationen.

Referenzen

  Online-Shop

HELP Media AG in Social Networks
Facebook Twitter Instagram LinkedIn Pinterest Flickr

Ihre Werbe­plattform

HELP.CH your e-guide ® ist ein führendes Ver­zeich­nis für Wirt­schafts- und Handels­register­daten so­wie von Firmen­adressen, 2'500 eige­nen Schweizer Web­adressen (Domains) und 150 eigen­ständigen Infor­mations­por­talen.

www.help.ch

Kontakt

Email:
info@help.ch

Adresse:
HELP Media AG
Geschäftshaus Airgate
Thurgauerstrasse 40
CH-8050 Zürich




Copyright © 1996-2022 HELP Media AG, Geschäftshaus Airgate, Thurgauer­strasse 40, CH-8050 Zürich. Alle Angaben ohne Gewähr. Im­pres­sum / AGB, Nut­zungs­bedin­gungen, Daten­schutz­er­klärung