Europäisches Jahr der Schiene: Sonderbriefmarke für grünen Schienenverkehr - Österreichische Post AG


Österreichische Post AG

19.08.2021, Die Bahn ist ein nachhaltiges und sicheres Verkehrs- und Transportmittel. Jeder Zug trägt somit zur Umsetzung des „Green Deals“ bei, mit dem Ziel, Europa bis 2050 klimaneutral zu machen. Um die Bedeutung des Schienenverkehrs für den Klimaschutz hervorzuheben, hat die Europäische Kommission das Jahr 2021 zum „Europäischen Jahr der Schiene“ erklärt. In diesem Jahr sollen Veranstaltungen, Projekte und Initiativen die Schiene als innovativen und verlässlichen Verkehrsträger stärken und noch attraktiver machen.


Die neue Sonderbriefmarke wurde nun gemeinsam mit Klimaschutzministerin Leonore Gewessler, Ing. Mag. (FH) Andreas Matthä, Vorstandsvorsitzender, ÖBB-Holding AG, Dr. Erich Forster, Geschäftsführer, WESTbahn Management GmbH und DI Dr. Georg Pölzl, Generaldirektor, Österreichische Post AG, am Wiener Hauptbahnhof vorgestellt.

„Die Bahn verbindet den europäischen Kontinent, die Menschen in Europa und darüber hinaus. Als Bahnland Nummer 1 in der EU sorgen wir für eine erfolgreiche Mobilitätswende und sagen so auch der Klimakrise weiterhin den Kampf an. Ich freue mich sehr, dass mit dieser tollen Sonderbriefmarke die wichtige Botschaft der klimafreundlichen Mobilität mit der Bahn in Europa und rund um die Welt gehen wird“, sagt Klimaschutzministerin Leonore Gewessler.

„Wir verfolgen alle das gleiche Ziel: Gemeinsam für ein klimaneutrales Europa zu sorgen. Als Post stellen wir bereits seit 2011 alle Sendungen in Österreich CO2-neutral zu; bis 2030 schaffen wir das sogar völlig CO2-frei. Ich freue mich, dass wir den wichtigen Beitrag der Schiene zu diesem Ziel nun mit der passenden Sonderbriefmarke festhalten können“, erklärt Post-Generaldirektor DI Dr. Georg Pölzl.

„Das Europäische Jahr der Schiene hat eine besondere Bedeutung für uns alle. Nur durch die konsequente Verlagerung des Güterverkehrs auf die Schiene und den Ausbau des internationalen Schienenpersonenfernverkehrs kann Europa seine Klimaziele erreichen. Deswegen freut es mich sehr, dass auch die Österreichische Post dieses Projekt mit einer Sondermarke unterstützt,“ so ÖBB CEO Ing. Mag. (FH) Andreas Matthä.

„Mehr Mobilität von der Straße auf die Schiene zu verlegen, das ist das Ziel des European Green Deal. Wir Unternehmen tragen gern zum Erfolg des Vorhabens bei, indem wir uns beständig bemühen, das ‚System Bahn‘ in innovativer Weise weiterzuentwickeln – um das Umdenken der Reisenden hin zur klimafreundlichen Mobilität zu unterstützen“, sagt Dr. Erich Forster, CEO der WESTbahn. „Die Sondermarke der Österreichischen Post streicht in gelungener Weise die Bedeutung des unternehmens- und grenzüberschreitenden Denkens für die Schiene hervor, das notwendig ist, damit wir unser ambitioniertes Ziel der Klimaneutralität auch tatsächlich erreichen.“

SCHIENENWEICHE AUF BRIEFMARKE ZEIGT WEG IN DIE KLIMAZUKUNFT

Morgen, am 20. August, findet von 10 bis 14 Uhr ein Sonderpostamt am Wiener Hauptbahnhof statt – und zwar direkt in der Haupthalle in Nähe der Anzeigentafel. Eisenbahn-Fans und Sammler*innen können vor Ort die neue Briefmarke erstehen und diese gleich am Bahnhof mit dem passenden Sonderstempel abstempeln lassen. Die dazugehörige Abhandlung, das Ersttagkuvert und andere Philatelieprodukte werden ebenfalls erhältlich sein.

Das Motiv der Sonderbriefmarke zeigt einen Ausschnitt einer Schienenweiche. Die bläuliche Färbung repräsentiert die Flagge der Europäischen Union, deren Sterne sich im unteren Bereich der Briefmarke abzeichnen. Der Grafikentwurf wurde von David Gruber gestaltet, die Sonderbriefmarke hat einen Nennwert von 2,30 Euro und wurde 200.000 Mal aufgelegt. Sie ist in allen Postfilialen, unter onlineshop.post.at sowie beim Sammler-Service der Österreichischen Post (Telefon: +43 577 67 – 95095; E-Mail: sammler-service@post.at) erhältlich.


Medienkontakt:


Österreichische Post AG
Mag. Ingeborg Gratzer
Leitung Presse & Interne Kommunikation
Tel.: +43 57767 32010
presse@post.at

ENDE Pressemeldung / Pressemitteilung Europäisches Jahr der Schiene: Sonderbriefmarke für grünen Schienenverkehr - Österreichische Post AG


Über Österreichische Post AG:
Die Österreichische Post ist Österreichs führender Dienstleister in der Postbeförderung. Sie wurde am 3. März 1999 rechtlich verselbständigt. Zu den Hauptgeschäftsbereichen der Österreichischen Post AG zählen die Erbringung von Leistungen des Post- und Paketdienstes, sowie die Abwicklung von Finanzgeschäften in Kooperation mit dem langjährigen Partner BAWAG P.S.K.. Der Bereich Postautodienst wurde rückwirkend mit 1.1.2000 abgespalten.

Im Zuge einer marktadäquaten Segmentierung wurden die bestehenden Geschäftsfelder Brief, Filialnetz, Infomail, Kurier.Express.Paket (KEP) und Medienpost in die Divisionen Brief, Paket & Logistik und Filialnetz zusammengefasst.


Newsletter abonnieren
Auf  diesem Link abonnieren Sie unseren Newsletter und sind stets aktuell informiert.


Eigene News publizieren
Haben Sie eine aktuelle Firmeninformation oder ein Angebot, dass Sie hier publizieren möchten?
Auf  diesem Link erfassen Sie die entsprechenden Informationen.

Aktuellenews.at

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­in­for­mationen.

Referenzen

  Online-Shop

HELP Media AG in Social Networks
Facebook Twitter Instagram LinkedIn Pinterest Flickr

Ihre Werbe­plattform

HELP.CH your e-guide ® ist ein führendes Ver­zeich­nis für Wirt­schafts- und Handels­register­daten so­wie von Firmen­adressen, 2'500 eige­nen Schweizer Web­adressen (Domains) und 150 eigen­ständigen Infor­mations­por­talen.

www.help.ch

Kontakt

Email:
info@help.ch

Adresse:
HELP Media AG
Geschäftshaus Airgate
Thurgauerstrasse 40
CH-8050 Zürich




Copyright © 1996-2021 HELP Media AG, Geschäftshaus Airgate, Thurgauer­strasse 40, CH-8050 Zürich. Alle Angaben ohne Gewähr. Im­pres­sum / AGB, Nut­zungs­bedin­gungen, Daten­schutz­er­klärung