Aktuelle Live Besucher
» mehr Infos ...
» über 250'000 Aufrufe pro Tag
         auch für Ihre Firma

 

  FIRMEN SUCHE


 
aktuelle news
aktuelle news
Home      |      Meldung einstellen      |     Links      |      Kontakt      |      Impressum
 
Heute ist der 09.04.2020 | 06:19        Aktuelle News Austria
Weather Report
  NEWS
News Hauptseite
NEWS
News Top 25 News
NEWS
News Top 25 Firmennews
NEWS
News Top 25 Produktenews
NEWS
News Onlinesuchportal.at
NEWS
News Pressemappe.ch
NEWS
News Newsletter
NEWS
News Impressum
   
  Member Login
User ID :
Passwort :
 
 
  Newsletter Abo
Name:
E-Mail:
 
   
 
Geburtstag Mauro Lustrinelli
Name Mauro Lustrinelli
Geburtsdatum 26.02.1976
Infos Sport
  Mauro Lustrinelli (* 26. Februar 1976 in Bellinzona) ist ein ehemaliger Schweizer Fussballspieler.

Im Herbst 2005 spielte er mit dem FC Thun in der UEFA Champions League. Anfang Februar 2006 wechselte er ins Ausland zu Sparta Prag und im Januar 2007 zurück in die Schweiz zum FC Luzern. Seit der Saison 2008/09 steht er bei der AC Bellinzona unter Vertrag.

Er hat erst spät, d.h. nach seinem Wirtschaftsstudium in Lugano zwischen 1996 und 2001, mit dem Profifussball begonnen. Damals wechselte er zum FC Wil und anschliessend zum FC Thun, der in den letzten Jahren ebenfalls einen steilen Aufstieg erlebte. In der Saison 2004/05 war er mit 20 Toren einer der stärksten Stürmer der Super League.

In der zweiten Qualifikationspartie gegen Malmö FF trug Mauro Lustrinelli mit zwei Toren zum sensationellen Einzug Thuns in die Champions League bei. Im August 2005 wurde er ebenfalls erstmals für die Schweizer Fussballnationalmannschaft (12 Spiele, 0 Tore) selektioniert. Er gehörte zum schweizerischen Kader für die Fussball-WM 2006 und wurde in der Schlussphase des WM-Vorrundenspiels gegen Togo eingesetzt. Ihm gelang der Pass auf Tranquillo Barnetta, der die Schweiz zum entscheidenden 2:0 schoss.

Am 24. April 2006 schoss Lustrinelli beim Spiel von Sparta Prag gegen Jablonec das schnellste Tor der tschechischen Meisterschafts-Geschichte. Nach nur 11 Sekunden versenkte Lustrinelli den Ball im gegnerischen Tor. In diesem Jahr gewann er mit Sparta Prag den Cup.
  
Quelle: Youtube.com  
  
Land
Links » de.wikipedia.org/wiki/Mauro_Lustrinelli
  » Vorname Mauro in Kindernamen.ch
  » Mauro Lustrinelli auf Promigate.com
  » Mauro Lustrinelli auf Videos.ch
 
Piktogramme   Mauro Lustrinelli in Youtube.com
    Mauro Lustrinelli in Facebook.com
    Mauro Lustrinelli in Myspace.com
    Mauro Lustrinelli in Flickr.com
    Mauro Lustrinelli in Twitter.com
    Mauro Lustrinelli in Google.com
 
 
Anzeigen
Ein Angebot von 
www.help.ch ist die CH-Firmen-Suchmaschine

Geburtstage 09.04.2020 
Adolf Bäuerle
Alain Berset
Albert Sigrist
Alexis Allet
André Guinand
Andrea Thomas
Andreas Schwab
Arnold Stadler
August Jäggi
Carl Amery
Carl Perkins
Christina Karnicnik
Cynthia Nixon
Dennis Quaid
Eberhard Rösch
Ferdinand Maierhofer
Ferdinand Steiner
Frank Stippler
Fritz Brechbühl
Gian Maria Volontè
Hermann Greulich
Hugh Hefner
Isaac Hempstead-Wright
Jacques Joseph Charles Villeneuve
Jean-Paul Belmondo
Jenna Jameson
Johann Michael Stählin
John Presper Eckert
Julius Bittner
Julius Patzak
Linda Kisabaka
Ludwig Hohl
Marcel Grossmann
Mario Matt
Max Studer
Mirna Jukic
Nigel Slater
Otto Locher
Patrick Elias
Philippe Bauer
René Burri
Robert Zoller
Rudolf Kattnigg
Thomas Doll
Walter König
Wiktor Stepanowitsch Tschernomyrdin
Wilhelm Exner
Wolfgang Back
Wolfram Kuschke

Anzeigen