Aktuelle Live Besucher
» mehr Infos ...
» über 250'000 Aufrufe pro Tag
         auch für Ihre Firma

 

  FIRMEN SUCHE


 
aktuelle news
aktuelle news
Home      |      Meldung einstellen      |     Links      |      Kontakt      |      Impressum
 
Heute ist der 09.04.2020 | 06:22        Aktuelle News Austria
Weather Report
  NEWS
News Hauptseite
NEWS
News Top 25 News
NEWS
News Top 25 Firmennews
NEWS
News Top 25 Produktenews
NEWS
News Onlinesuchportal.at
NEWS
News Pressemappe.ch
NEWS
News Newsletter
NEWS
News Impressum
   
  Member Login
User ID :
Passwort :
 
 
  Newsletter Abo
Name:
E-Mail:
 
   
 
Geburtstag Hans-Joachim Fricke
Name Hans-Joachim Fricke
Geburtsdatum 26.02.1904
Infos Politik
  Hans-Joachim Fricke (* 26. Februar 1904 in Hannover; † 24. September 1974) war ein deutscher Politiker der DP.

Fricke ging auf das Realgymnasium in Aachen und Goslar, wo er 1923 das Abitur machte. Er besuchte anschließend eine Textilfachschule in Cottbus und macht danach eine kaufmännische Lehre in Roßlar. Danach studierte er an den Universitäten zu Halle, Leipzig, Kiel und Göttingen Rechts- und Wirtschaftswissenschaften. Nach seinem Abschluss als Diplomvolkswirt promovierte er 1930 in Göttingen zum Dr. jur. Fricke war Leiter des Landesverbandes Niedersachsen im Bund Deutscher Bibelkreise (Evangelische Jungenschaft), wurde aber, als die Nationalsozialisten 1933 an die Macht kamen, abgesetzt. Er übernahm noch in diesem Jahr die Geschäftsführung des Verkehrsverbandes Niedersachsen in Kassel. Während des Zweiten Weltkriegs war er von 1939 bis 1945 Verkehrsbeauftragter für Wirtschaft bei der Eisenbahndirektion in Hannover. Im Jahr 1945 wurde er erster Syndikus der Industrie- und Handelskammer Hannover. Zudem wurde er später noch Leiter des Verkehrsverbandes Niedersachsen-Kassel e. V. und Syndikus der Evangelisch- Lutherischen Landeskirche.

Nachdem der SPD-Bundestagsabgeordnete Hermann Stopperich am 6. Januar 1952 gestorben war, wurde im Bundestagswahlkreis Harz eine Nachwahl anberaumt. Bei dieser Nachwahl, die am 16. März 1952 stattfand, wurde Fricke in den Deutschen Bundestag gewählt, dem er vom 22. März 1952 bis zum Ende der Legislaturperiode 1953 für die Deutsche Partei angehörte. Seit Juli 1952 war er ordentliches Mitglied des Ausschusses für Wirtschaftspolitik. Nach der Bundestagswahl 1953 schied er aus dem Parlament aus.
  
Land
Links » de.wikipedia.org/wiki/Hans-Joachim_Fricke
  » Vorname Hans-Joachim in Kindernamen.ch
  » Hans-Joachim Fricke auf Promigate.com
 
Piktogramme   Hans-Joachim Fricke in Youtube.com
    Hans-Joachim Fricke in Facebook.com
    Hans-Joachim Fricke in Myspace.com
    Hans-Joachim Fricke in Flickr.com
    Hans-Joachim Fricke in Twitter.com
    Hans-Joachim Fricke in Google.com
 
 
Anzeigen
Ein Angebot von 
www.help.ch ist die CH-Firmen-Suchmaschine

Geburtstage 09.04.2020 
Adolf Bäuerle
Alain Berset
Albert Sigrist
Alexis Allet
André Guinand
Andrea Thomas
Andreas Schwab
Arnold Stadler
August Jäggi
Carl Amery
Carl Perkins
Christina Karnicnik
Cynthia Nixon
Dennis Quaid
Eberhard Rösch
Ferdinand Maierhofer
Ferdinand Steiner
Frank Stippler
Fritz Brechbühl
Gian Maria Volontè
Hermann Greulich
Hugh Hefner
Isaac Hempstead-Wright
Jacques Joseph Charles Villeneuve
Jean-Paul Belmondo
Jenna Jameson
Johann Michael Stählin
John Presper Eckert
Julius Bittner
Julius Patzak
Linda Kisabaka
Ludwig Hohl
Marcel Grossmann
Mario Matt
Max Studer
Mirna Jukic
Nigel Slater
Otto Locher
Patrick Elias
Philippe Bauer
René Burri
Robert Zoller
Rudolf Kattnigg
Thomas Doll
Walter König
Wiktor Stepanowitsch Tschernomyrdin
Wilhelm Exner
Wolfgang Back
Wolfram Kuschke

Anzeigen