AGRANA: Guter Start in das Geschäftsjahr 2010|11


Agrana Beteiligungs AG

14.07.2010, Das Geschäftsergebnis des Zucker-, Stärke- und Frucht-Konzerns AGRANA hat sich im 1. Quartal 2010|11 weiter positiv entwickelt. Im Zuge der konjunkturellen Erholung ist die Nachfrage in allen drei Segmenten gestiegen. Die Absatzmengensteigerungen konnten die gleichzeitig leicht gesunkenen Preise umsatzmässig kompensieren. Aufgrund des verbesserten Marktumfelds hat sich der Umsatz des Unternehmens im Vergleich zum Vorjahresquartal um 6,8 % auf 540,5 m€ erhöht. Den grössten Umsatzzuwachs verbuchte AGRANA im Segment Frucht infolge von Absatzsteigerungen sowohl bei Fruchtzubereitungen als auch bei Fruchtsaftkonzentraten.


Das operative Konzernergebnis (EBIT) legte vor allem dank besserer Auslastung und aufgrund der eingeleiteten Kostenoptimierungen von 20,0 m€ auf 34,3 m€ zu – alle Bereiche konnten ihr Ergebnis deutlich verbessern.

„Mit diesem Ergebnis konnten wir wieder an die sehr guten Quartale vor der Krise anschliessen. Vor allem unser Segment Frucht entwickelt sich wieder sehr positiv. Unterstützt durch die guten Ergebnisse in den Bereichen Zucker und Stärke konnten wir in einem sich langsam stabilisierenden Umfeld trotz teilweise gesunkener Preise ein gutes operatives Ergebnis erreichen“, sagte der AGRANA-Vorstandsvorsitzende Johann Marihart.

AGRANA – Kennzahlen nach IFRS (1. März – 31. Mai)




Das Finanzergebnis von -6,2 m€ spiegelt die aktuell volatile Situation insbesondere beim polnischen Zloty, dem rumänischen Leu sowie dem ungarischen Forint wider. Nach einem Steueraufwand von 8,1 m€, der einer Steuerquote von 29 % entspricht, beläuft sich das Konzernperiodenergebnis auf 19,9 m€. Das den Aktionären der AGRANA zurechenbare Ergebnis je Aktie stieg von 1,19 € auf 1,39 €.

Umsatzerlöse nach Segmenten (1. März - 31. Mai)




Segment Zucker


Der Umsatz im Segment Zucker stieg im ersten Quartal um 3,2 % auf 181,2 m€ aufgrund höherer Absatzmengen. Die Preise für Quotenzucker lagen unter Vorjahr, beim Export von Nichtquotenzucker profitierte AGRANA von den höheren Weltmarktpreisen. Durch Kostenentlastungen gelang eine Margenausweitung bei Quoten- und Nichtquotenzucker aus eigener Produktion, die sich in einem um 56 % gesteigerten operativen Ergebnis von 6,1 m€ zeigte.

Segment Stärke


Der Umsatzzuwachs im ersten Quartal 2010|11 von 125,6 m€ auf 135,4 m€ war hauptsächlich auf höhere Verkaufsmengen bei allen wesentlichen Produktgruppen sowie bei den Nebenprodukten zurückzuführen. Die Steigerung des operativen Ergebnisses von 37,8 % war getrieben von einem Absatzmengenzuwachs sowie Rohstoff- und Energiekosteneinsparungen. Die operative Marge verbesserte sich dabei von 8,8 % auf 11,3 %. Der Zuwachs spiegelt die gesteigerte Performance des österreichischen Bioethanolgeschäftes sowie eine Ergebnisverbesserung der ungarischen Joint-Venture-Aktivitäten wider.

Segment Frucht


Positive Entwicklungen an den relevanten Märkten führten zu einem Umsatzwachstum von 9,1 % bei einer operativen Ergebnissteigerung von 156,0 %. Gestiegene Absatzvolumina bei Fruchtzubereitungen und Fruchtsaftkonzentraten konnten die niedrigeren Durchschnitts- verkaufspreise überkompensieren. Die rasche Erholung der relevanten Märkte in Osteuropa führte zu sehr gutem Mengenwachstum bei Fruchtzubereitungen.

Ausblick


Aufgrund der positiven Entwicklungen im ersten Quartal 2010|11 bei steigenden Rohstoffpreisen rechnet AGRANA mit einem leichten Anstieg beim Konzernumsatz gegenüber dem Vorjahr. Die Segmente Zucker und Stärke werden auf ähnlichem Niveau wie in 2009|10 erwartet, die gute Entwicklung im Bereich Frucht wird sich auch gegenüber dem Vorjahr in gestiegenen Umsätzen widerspiegeln.

Die operative Ergebnisverbesserung in den Segmenten Zucker und Frucht sollte zu einer Erhöhung des operativen Konzernergebnisses führen und die operative Marge für den AGRANA- Konzern sollte über dem Geschäftsjahr 2009|10 liegen.

Im Segment Zucker wird das Geschäftsjahr 2010|11 das erste Jahr sein, in dem die Rahmenbedingungen nach der Reform der EU-Zuckermarktordnung in ihrer bis 2015 gültigen Form wirksam sein werden. Dabei entfallen die temporären Belastungen aus der Restrukturierungsphase des Zuckermarktes vollständig. Trotz möglicher Ausfälle durch Überflutungen rechnet AGRANA für die Kampagne 2010 unverändert mit einer hohen Zuckerproduktion auf Vorjahresniveau.

AGRANA erwartet erneut Absatzsteigerungen im Segment Stärke. Für die Bioethanolaktivitäten wird als Folge der Produktions- und Absatzmengen ein Umsatzanstieg erwartet. Die lokalen Marktverhältnisse werden das Preisniveau für Bioethanol in Europa bestimmen, da die Nachfrage von den nationalen, politischen Massnahmen zur verpflichtenden Beimischung abhängt.

Im Segment Frucht zeigt sich für das Geschäftsjahr 2010|11 eine Erholung des Marktes, die sich in steigenden Verkaufsmengen widerspiegeln wird. Der kurzfristige Ausblick auf die kommenden Monate lässt darauf schliessen, dass sich die Absatzmengen bei Fruchtzubereitungen weiterhin positiv entwickeln werden. Die Diversifizierung der Fruchtzubereitungen für die Backwaren- bzw. Eiscremeindustrie wird weiter verfolgt. Bei Apfelsaftkonzentraten rechnet AGRANA im Jahresverlauf mit witterungsbedingt knapperen Ernten zu höheren Preisen

Kontakt:


Mag. Ulrike Pichler E-Mail: ulrike.pichler@AGRANA.com A-1220 Wien, Donau-City-Strasse 9 Tel. +43-1-211 37-12084 Fax: +43-1-211 37-12045

ENDE Pressemeldung / Pressemitteilung AGRANA: Guter Start in das Geschäftsjahr 2010|11


Über Agrana Beteiligungs AG:
AGRANA Beteiligungs AG, die Holding Gesellschaft des international tätigen, österreichischen Veredlers agrarischer Rohstoffe in den Geschäftssegmenten Zucker, Stärke und Frucht hat in Wien ihren Hauptsitz. Sie hält die Anteile an den österreichischen Beteiligungs Unternehmen, die wiederum die internationalen Gesellschaften halten.


Newsletter abonnieren
Auf  diesem Link abonnieren Sie unseren Newsletter und sind stets aktuell informiert.


Eigene News publizieren
Haben Sie eine aktuelle Firmeninformation oder ein Angebot, dass Sie hier publizieren möchten?
Auf  diesem Link erfassen Sie die entsprechenden Informationen.

Aktuellenews.at

Der Onlineverlag HELP Media AG publiziert seit 1996 Konsumenten­in­for­mationen.

Referenzen

  Online-Shop

HELP Media AG in Social Networks
Facebook Twitter Instagram LinkedIn Pinterest Flickr

Schweizer Firmen-News

Rudern Sie sich fit mit Rudergeräte von Shark Fitness
Shark Fitness AG, 16.05.2022

EDA: Die Schweiz erneuert ihre Unterstützung für Syrien und hilft 2022 mit 60 Millionen Franken
Departement für auswärtige Angelegenheiten EDA, 16.05.2022

Siehe mehr News

Ihre Werbe­plattform

HELP.CH your e-guide ® ist ein führendes Ver­zeich­nis für Wirt­schafts- und Handels­register­daten so­wie von Firmen­adressen, 2'500 eige­nen Schweizer Web­adressen (Domains) und 150 eigen­ständigen Infor­mations­por­talen.

www.help.ch

Kontakt

Email:
info@help.ch

Adresse:
HELP Media AG
Geschäftshaus Airgate
Thurgauerstrasse 40
CH-8050 Zürich




Copyright © 1996-2022 HELP Media AG, Geschäftshaus Airgate, Thurgauer­strasse 40, CH-8050 Zürich. Alle Angaben ohne Gewähr. Im­pres­sum / AGB, Nut­zungs­bedin­gungen, Daten­schutz­er­klärung